Weis jemand was es für eine ist?

    • Weis jemand was es für eine ist?

      • Hallo zusammen.
      • Danke erstmal Fürsorge Aufnahme. Ich heise Wolfgang.
      • Ich habe vor etlichen Jahren eine Dampfmaschine von meinem Opa bekommen mit der er schon als Kind gespielt hat, wo ich schon viel Spaß mit hatte. Ich habe jetzt mal ein wenig gesucht was für ein Model das ist aber in Leinster Weise fündig geworden. Vieleicht kann mir einer von euch da etwas weiter helfen.
      • Das einzige was darauf steht ist ein Typenschild am Haus "vedes"
      • Danke im vorraus. Und einen schönen Feiertag morgen
      • Gruß
      Bilder
      • IMG_2853.JPG

        271,22 kB, 1.152×864, 43 mal angesehen
      • IMG_2855.JPG

        346,69 kB, 1.152×864, 58 mal angesehen
      • IMG_2857.JPG

        384,17 kB, 1.152×864, 49 mal angesehen
    • Moin Wolfgang (ist meistens Wolles ordentlicher Name),

      VEDES ist die Ve -reinigung De -utscher S -pielwarenhändler. Die haben unter der Marke wohl Maschinen unterschiedlicher Hersteller vertrieben.
      Eine interessante Diskussion zu der Frage findest Du hier.

      Weil nur einige Bilder angezeigt werden, könnte eine Anmeldung in dem Forum möglich sein.

      Grüße Dietrich
      der seinen Namen mag ;) ;)
      Feinblechner können machen aus feinen Blechen feine Sachen
    • Hallo, Wolfgang,
      es handelt sich zweifelsfrei um eine DaMa von E. Plank, produziert so um 1920. Eine genauere Modellbezeichnung liess sich nicht in Erfahrung bringen.
      Mit allem Vorbehalt sage ich, dass der Wasserstand nicht im Originalzustand ist, denn der war ursprünglich ohne Schutzverkleidung und in einem Halbkreisbogen ausgeformt. M.E. sind auch Dampfpfeife und Einfüllschraube in ihren Positionen vertauscht.
      Der Eindruck nach Deinen Fotos lassen einen Zustand von glatt 2 vermuten. In diesem Zustand sicher ein sehr seltenes Exemplar. Wenn Du sie nicht "dampfln" willst, reinige sie behutsam und mit milden Mitteln. Wenn Du sie anfeuern willst, bitte alle gängigen Teile gründlich reinigen und gut einölen.
      Alle Dichtungen vorher erneuern und, und, und voooorsichtig anheizen.
      Viel Freude damit und daran, wünscht
      Hink
      Bilder
      • 20171005_172447_cr_cr.jpg

        47,29 kB, 480×628, 32 mal angesehen
      Ich habe die Reu' nicht ersonnen und trag ihren Sinn nicht mehr! (Mark Steier, 2015)
    • Hallo Hink.

      Das ist ja Wahnsinn wie alt die ist hätte ich nicht erwartet. Kann meinen Opa leider nicht danach fragen da er vor ca. 25 Jahren verstorben ist und ich noch recht jung damals war.
      Vielen Dank für deine Mühe.
      Ich weis noch nicht genau was ich damit mache habe sie jetzt mal wieder ausgegraben und in eine Vitrine gestellt.
      Weis sie mich an meinen Opa erinnert und ich sie einfach toll finde.
      Vieleicht hab ich ja auch mal einen Enkel dem ich sie geben könnte.

      Wünsche allen einen schönen Abend.
      Grüße Wolfgang
    • Neu

      Hallo Wolfgang
      Ja, das ist tatsächlich eine (späte) Plank Maschine (der Brennerschieber mit den "Ventilatoren" ist sehr typisch). Vor dem I.WK hat Plank so etwas unter der Nr 425/10 bzw Nr 216 angeboten - allerdings in einer noch deutlich aufwändigeren Version. Eine spätere Nummer habe ich nicht gefunden, ich schätze das Baujahr eher auf Ende der 1920er Jahre.
      Es könnte übrigens gut sein, dass in der Manometeranzeige die Buchstaben "E "und "P" für Ernst Plank aufgedruckt sind (zumindest ist das bei meiner kleineren Version so).

      Die Verkleidung der Wasserstandsanzeige ist original Plank!!! Man kann sie (sehr vorsichtig - bei starkem Widerstand lieber so lassen, wie sie ist!) nach oben abziehen dann sieht man darunter zwei Rändelmuttern (Gewinde im Kessel), die beim Anziehen eine Gummidichtung gegen einen Absatz im Kessel und gleichzeitig gegen das Glasröhrchen drücken - hält sehr dicht! Wenn das Gummi inzwischen zerbröselt ist kann man das sehr gut durch eine Silikon-Scheibe, von einem passenden Silikonschlauch geschnitten, ersetzen.
      (Lieber Hink, der Wasserstand auf dem Auktionsphoto ist ein "Dummy", der den fehlenden Wasserstand kaschieren soll... :) )

      Doll hat tatsächlich eine sehr ähnliche Maschine gebaut. Ich finde diese Plank / Jedes sehr schön. Zwar kann man sich über die "Tarnfarbe" der Bodenplatte streiten, aber das schöne "Dach" mit der rot-goldene Patina ist richtig ansehnlich.

      Also, herzlichen Glückwunsch. In der Vitrine hat sie einen guten Platz - und Dein Großvater eine schönes Denkmal!

      Thomas